medakademie - Ihre Rettungsdienstschule: Ausbildung-notfallsanitaeter

Ausbildung

Ausbildung zum Notfallsanitäter

Notfallsanitäter


Diese Seite richtet sich mit seinen Informationen an alle Damen und Herren, die sich für eine Berufsausbildung im Rahmen der Erstausbildung, ohne Vorkenntnisse als Rettungssanitäter oder Rettungsassistent, im Rettungsdienst interessieren.


Die Ausbildung zum Notfallsanitäter ist die neue Berufsausbildung im deutschen Rettungsdienst und ersetzt zukünftig die Rettungsassistentenausbildung. Auch die Berufsbezeichnung “Rettungsassistent/in” wird ersetzt durch “Notfallsanitäter/in”. Am 01.01.2014 ist das neue Notfallsanitätergesetz (NotSanG) in Verbindung mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäter in Kraft getreten.

Der letzte Einstieg in eine zweijährige Ausbildung zum Rettungsassistenten war bis zum 31.12.2014 möglich. Die Kurzzeitqualifikation zum Rettungssanitäter über 3,5 Monate kann auch weiterhin absolviert werden. In diesen Monaten erfolgt die Überführung sämtlicher Bestimmungen in die Landesgesetzgebung, was in vielen Regionen mit großen Schwierigkeiten verbunden ist, da letztendlich die Finanzierung der Ausbildung zum Notfallsanitäter nicht vollständig geklärt werden konnte.

Was ändert sich für Sie?

Die Ausbildung wird an die heutigen Anforderungen der Rettungsmedizin angepasst. Sie findet künftig in sehr enger Abstimmung zwischen den Schulen, den Lehrrettungswachen und den Kliniken statt. Die Ausbildungsdauer verlängert sich von zwei auf drei Jahre und es gibt während der gesamten Ausbildung eine Ausbildungsvergütung ohne dass Sie im Rahmen dieser Ausbildung ein Schulgeld aufbringen müssen. Wichtig ist eine Bewerbung Ihrerseits an der Lehrrettungswache Ihrer Wahl, wenn Sie diese dreijährige Ausbildung im deutschen Rettungsdienst belegen möchten.

Das neue “NotSanG” definiert klare Ausbildungsziele und Qualitätsanforderungen an die Schulen, die eine Ausbildung zum Notfallsanitäter anbieten. Theorie und Praxis werden besser miteinander verwoben.
Die medakademie ist auf die neuen Anforderungen gut vorbereitet aber wir warten in diesen Tagen in Bezug auf die dreijährige Ausbildung in Vollzeit auf eine verbindliche Finanzierungsbestätigung der kompletten Ausbildungszeitraumes, um Ihnen eine sichere und stressfreie Ausbildung zu gewährleisten.

Konkrete Ausbildungsinhalte

  • Aufbau und Funktionsweise des menschliches Körpers (Herz-Kreislauf-System, Verdauungsorgane, Skelett, Nervensystem)
  • Beurteilung von Verletzungen und Erkrankungen sowie Störungen lebenswichtiger Körperfunktionen
  • Handlungsmöglichkeiten bei medizinischen Notfällen (z. B. wie man Atemwege freimacht, künstlich beatmet oder bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung oder bei Magenspülungen hilft)
  • Handlungsmöglichkeiten bei Vergiftungen, psychiatrischen Notfällen oder Notfällen bei Geburt und Schwangerschaft
  • Handlungsmöglichkeiten im Katastrophenfall oder bei schweren Unfällen, Begleitung von Sterbenden
  • Kenntnisse über Arzneiformen, insbesondere notfallmedizinische Arzneimittel
  • Gefahren an den Einsatzstellen sowie die Absicherung der Einsatzstelle

Zulassungsvoraussetzungen

Um zur Ausbildung des/der Notfallsanitäter/in zugelassen zu werden, ist im Allgemeinen ein Realabschluss notwendig. Interessenten mit einem Hauptschulabschluss sollen ebenfalls zugelassen werden, wenn sie zusätzlich eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer vorweisen können. Ein Mindestalter ist für die Ausbildung zum Notfallsanitäter nicht vorgesehen, daher kann diese Ausbildung auch schon von minderjährigen Auszubildenden begonnen werden.

Ausbildungsvergütung

Die Pflicht, eine Ausbildungsvergütung zu zahlen, ist eine wesentliche Neuerung. Eine solche Vergütungspflicht war bei der bisherigen Ausbildung zum Rettungsassistenten während der Schulzeit nicht vorgesehen.

Die Höhe der Vergütung ist noch nicht festgelegt. Die Bundesländer müssen das vom Bundestag verabschiedete Gesetz noch in die Landesgesetzgebung überführen und im Rahmen dessen, die Vergütung regeln.

Berufseinsteiger haben jetzt beste Chancen

Allen Berufseinsteigern wird geraten sich an den entsprechend zugelassenen Lehrrettungswachen zu bewerben, denn nach dem Auslaufen des Rettungsassistentengesetz zum 31.12.2014 ist der Run auf die wenig bisher eingerichteten Ausbildungsplätze groß. Bisher wurden jedes Jahr rund 4500 Rettungsassistenten im Rahmen der zweijährigen Ausbildung pro Jahr in Deutschland ausgebildet. Die Anzahl der Ausbildungsplätze zum Notfallsanitäter liegt zu Beginn des Jahres 2015 bei gerade einmal bundesweit 600 Plätzen, was eine entsprechende Verknappung der Auszubildenden in Deutschland im Rettungsdienst erkennen lässt. Aber Vorsicht. Ausbildungsplatz ist nicht gleich Ausbildungsplatz zum Notfallsanitäter.

Schauen Sie sich die Rahmenbedingungen der ausgeschrieben Ausbildungsplätze genau an, bevor Sie einen Ausbildungsplatz annehmen. Oftmals handelt es sich nicht um eine dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter im Rahmen der vom Gesetzgeber vorgesehenen Qualität, sondern um eine versteckte Rettungssanitäter Ausbildung mit anschließender sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung vorwiegend im Krankentransport und als zweite Fachkraft in der Notfallrettung auf einem Rettungswagen in verantwortlicher Position ohne einen Praxisanleiter an der Seite des Auszubildenden. Diese Form der Ausbildung dient in erster Linie dem Träger des Rettungsdienstes zur Rekrutierung billiger Arbeitskräfte, und fördert nicht die vom Gesetzgeber gewünschte verbesserte Qualität im Rahmen der Ausbildung zukünftiger Generationen von Fachkräften in der Notfallmedizin.

Zusammenfassend weisen wir an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, sich bei Interesse an der dreijährigen Ausbildung zum Notfallsanitäter direkt an einer Lehrrettungswache zu bewerben, um einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Die Lehrrettungswache unterhält Kooperationsvereinbarungen mit staatlich zugelassenen Berufsfachschulen, die den theoretischen Anteil der Ausbildung sicherstellen und die Koordinierung der fachpraktischen Anteile im Krankenhaus während der Ausbildung koordinieren.



Eine Auswahl oder Bewerbung an einer Schule ist nicht zweckdienlich. Eine Übersicht zu den zugelassenen Lehrrettungswachen und eine allgemeine Information zur Ausbildung im Rettungsdienst erhalten Sie hier.

Kontakt

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

Kontaktformular

Facebook

Magna PflegeTeam

Magna PflegeTeam Logo
Sie sind hier: Start Ausbildung-notfallsanitaeter